„Eine gut erzählte Geschichte macht aus den Ohren Augen“

Warum heißt eurer Unternehmen „heartbeat“?
Claudia: Der Name beschreibt unsere Philosophie in einem Wort: Wir arbeiten mit Herzblut und stecken unsere ganze Energie hinein. Ein Job ist für uns niemals nur ein Job und wir möchten mit unseren Kunden im Team arbeiten.
Katja:
Um es in Mundart auszudrücken: Es ist für uns eine „Herzensg´schicht“ was und wie wir arbeiten. Der „beat“ beschreibt das pulsierende, ja fast schon musikalische, das auch Teil der Medienarbeit ist, den Herzschlag eben.

Der Kern eurer Arbeit ist das so genannte „Storytelling“. Was ist das genau?
Katja: Geschichten sind die ursprünglichste Form der Weitergabe von Information, schließlich haben sich die Menschen schon am Lagerfeuer Geschichten erzählt. Geschichten berühren uns dabei auf einer Ebene, wie sonst kaum etwas. Heute ist „Storytelling“ – vielleicht auch deshalb – das neue Zauberwort im Content Marketing. Und es ist genau das, was wir schon seit vielen Jahren tun: Geschichten rund um Unternehmen, Produkte oder eine Initiative zu finden und sie zu erzählen. Das ist unsere Qualität.
Claudia:
Es geht heute nicht mehr darum, dass irgendwelche Models tolle Sachen über ein Unternehmen sagen. Wir wollen die Philosophie hinter den Marken sichtbar machen – und zwar auf eine ehrliche, authentische Weise. Die schönsten Geschichten sind die, die das Leben schreibt. Und die wollen wir erzählen. Das ist etwas, das Katja und mir schon länger am Herzen liegt und wo wir uns über die Jahre sehr viel Know How angeeignet haben.

Wie lange arbeitet ihr schon zusammen?
Claudia: Katja und ich sind ja vor allem Freundinnen. Wir kennen uns seit 1998. Damals haben wir beide begonnen, die Werbeakademie in Wien zu besuchen. Wir haben uns gefunden und sofort gut verstanden. Es war Freundschaft auf den ersten Blick, sozusagen. Mit der Zeit ist unsere Freundschaft gereift und nach einigen Jahren haben wir auch im Beruflichen zusammen gefunden. Das funktioniert außerordentlich gut, was ja nicht selbstverständlich ist. Und das ist auch das Besondere an heartbeat: Wir ziehen keine Trennlinie zwischen Arbeit und Leben, das ist für uns alles Eins. Deshalb ist es für uns auch so wichtig, mit Menschen zu arbeiten, die wir achten und die auch uns respektieren.
Katja:
Das alles ist die Basis für die Qualität unserer Arbeit. Claudia und ich ergänzen uns super, das ist wirklich ein Segen! Deshalb können wir unseren Kunden auch anbieten, ganzheitlich Magazine zu machen. Auch sonst kann ich mich Claudia nur anschließen: Unser Team besteht aus Freunden, Familie und vielen weiteren Menschen, die uns aus professioneller und persönlicher Sicht bereichern. Die gegenseitige Wertschätzung im Team hat eine unglaubliche Kraft, die in alle Richtungen strahlt. Es ist einfach wichtig, fair zu allen zu sein, die mit uns zusammenarbeiten und gerne einen guten Job machen. Oft ist die budgetäre Situation nicht leicht, aber ich glaube, dass es immer einen Weg gibt, fair miteinander umzugehen.
Claudia:
Und wir haben ja auch schon einiges herzuzeigen, worauf wir sehr stolz sind. Hier auf der Homepage kann sich jeder ein Bild davon machen. Wir machen Kundenmagazine, die wir lieben und bei denen man in jedem Detail sehen kann, was es bedeutet, in einem Team zu arbeiten, das sich versteht.

Was unterscheidet Euch von anderen Agenturen oder Verlagen?
Claudia: Wir vereinen – und das ist ziemlich ungewöhnlich – redaktionelles Umfeld und Marketingdenken. Wir wollen qualitative Kundenmagazine machen, die werblich und inhaltlich fundiert aufbereitet sind und auch funktionieren. Durch unsere Ausbildung, unseren Anspruch und unser Denken, wie auch unserem Netzwerk an Professionisten, die allesamt ihr spezielles Handwerk gut verstehen, können wir Dinge schaffen, die weder ein Zeitungsverlag, noch eine Werbeagentur alleine schaffen können. Außerdem passen Katja und ich auch bezüglich unserer Schwerpunkte gut zusammen. Katja hat darüber hinaus ein unglaubliches Gespür für Bilder und gemeinsam schaffen wir es, eine Brücke zwischen Text und Bild aufzubauen, die eine besondere Spannung ergibt und – wie sich bisher gezeigt hat – auch gut ankommt.
Katja
: Dem kann ich kaum noch etwas hinzufügen, außer der Tatsache dass wir sehr dankbar darüber sind, dass unser beruflicher Werdegang uns hierher geführt hat und wir das tun können, was wir gerne machen und wovon wir nach 18 Jahren Branchenerfahrung auch einiges verstehen.

Wer sind eure Kunden?
Claudia: Wir freuen uns immer sehr, im nachhaltigen Bereich zu arbeiten. Das passt einfach am besten zu uns. Wir möchten die Welt, in der wir leben, ein bisschen besser machen oder zumindest jeden Tag aufs Neue versuchen, verantwortungsvoll zu agieren. Unsere Kunden sind Unternehmen, die bewusst handeln und ein Interesse daran haben, im Team zu arbeiten. Wir wollen die Leute, Produkte und Marken wirklich kennenlernen und gemeinsam die Geschichte erzählen, die dahinter steckt. Wir sind kein anonymer Dritt- oder Viertanbieter.
Katja:
Was unser Portfolio außerdem auszeichnet, ist eine langjährige Zusammenarbeit mit unseren Kunden. Wir haben kaum kurzfristige Kundenbeziehungen, weil wir immer das Glück hatten, dass Unternehmen an uns herangetreten sind, die den Wert langfristiger Arbeitsbeziehungen zu schätzen wissen. Nachhaltigkeit bedeutet für uns übrigens weit mehr als eine oberflächliche, klischeehafte Verkaufsstrategie. Es geht uns nicht um den „Bio-Stempel“, sondern vielmehr um die Philosophie eines Unternehmens, um umfassendes, bewusstes Denken und Handeln. Zum Glück leben wir in einer Zeit, in der das vielen Menschen wichtig ist. Diese Menschen finden in uns den richtigen Partner, um diese Werte auch in die Welt hinauszutragen und zu teilen.

heartbeat-claudia-eipeldauer-katja-greco_interview